INFO

Rudert oder wollt ihr ewig schwach sein?

veröffentlicht am 16. Dezember 2013

Rudertraining für Muskelaufbau

Das Rudern gehört beim Muskelaufbau zu den anstrengendsten Rückenübungen neben den Klimmzügen. Drum werden heute im Video 2 Varianten gezeigt, die sowohl die Kraft, als auch das Herz-Kreislauf-System bis zum Äussersten fordern.

Rudervarianten für einen starken Rücken

  • In der 1. Übung sehen wir das 1-armige Rudern mit der LH. Ziel ist hier neben der Entwicklung des Latissimus die Griffkraft, an der viele bei dieser Übung scheitern werden. Wer hier noch einen draufsetzen will, kombiniert dies mit dem regulären T-Hantelrudern, wobei mit einem kleinen Griff am oberen Ende beidarmig gezogen wird.
  • In der 2. Übung wird vorgebeugt gerudert und dies mit der aufrechten Variante kombiniert. Hier steht die Kraftausdauer im Vordergrund. Beim Crossfit werden solche Übungen minutenlang ausgeführt

Fazit

Wer am Rückentag mal ordentlich ins schwitzen geraten und dabei nicht nur mit kleinen Gewichten herumeiern will, kann dies gerne mal ausprobieren. Viel Spaß dabei :-)

Ronan Conan

Über Ronan Conan

Ich liebe Fitness, denn dies ist kein Sport, sondern eine Lebenseinstellung. Der damit verbundene Körper signalisiert Lebensfreude, Fleiß und Disziplin. Tugenden die, wie ich hoffe, niemals aussterben werden. Motto: Es gibt kein zu schweres Gewicht, nur zu wenig Kraft :-)

Kommentiere ohne Facebook

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.