INFO

Popeytraining Video

veröffentlicht am 24. März 2013

Unterarme wie der große Seemann Popey Video

Gezeigt werden 3 verschiedene Übungen, mit denen massivere und stärke Unterarme aufgebaut werden können. Viele meiden solche Übungen aus Sorge um Sehnenscheidenentzündungen oder aus Zeitmangel. Klar,wer stark dazu neigt, sollte Vorsichtig sein, aber das Problem der schwachen Unterarme wird so nicht gelöst.

Welche Übungen sind im Video zu sehen?

  • In der 1. Übung gibt es den Unterarmkiller schlechthin: In der Hocke positioniert,eine beladene Langhantel in den Händen und los gehts. Hierbei handelt es sich um eine Isolationsübung, welche wirklich angenehmer ist, als sie ausschaut. Dabei ist es auch keine Schmach, nur mit der Stange zu arbeiten, da die Belastung doch schon enorm ist.
  • In der 2. Übung bleiben wir bei der Langhantel und vollführen mit ihr 1-armige Bizepscurls. Hierbei handelt es sich natürlich nicht um eine Isolationsübung, aber dennochleisten die Unterarme Schwerstarbeit. Sie  müssen  zum einen das Gewicht und zum anderen die Balance aufrecht erhalten. Wer hier extrem zu schwanken beginnt kann sich sicher sein, dass seine Unterarme noch viel Pflege brauchen, um dieser Übung Herr zu werden.
  • Zu guter Letzt als 3. Übung wird in der Klimmzugposition mit nach vorn gestreckten Beinen plyometrisch gearbeitet. Sprich wir springen, ohne die Körperposition zu verändern. Hier wird nicht nur die Kraft, sondern die Power aufgebaut, welche viele gemächliche Pumper eher selten im Fokus haben.

Und wozu brauche ich solche Unterarmübungen?

Bei sämtlichen Übungen werden starke Unterarme vorausgesetzt. Viele ermüden in diesem Teil am schnellsten. Die Abhilfe mit Zughilfen bietet nur kurzfristig eine Lösung, aber auf Dauer wird das Problem damit noch verstärkt.

Fazit

Gebt euren Unterarmen auch mal eine Chance zu wachsen. Sie werden es euch bei sämtlichen Gelegenheiten danken und der Nutzen.

Ronan Conan

Über Ronan Conan

Ich liebe Fitness, denn dies ist kein Sport, sondern eine Lebenseinstellung. Der damit verbundene Körper signalisiert Lebensfreude, Fleiß und Disziplin. Tugenden die, wie ich hoffe, niemals aussterben werden. Motto: Es gibt kein zu schweres Gewicht, nur zu wenig Kraft :-)

Kommentiere ohne Facebook

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.