INFO

Have no Break, have a Trizeps Video

veröffentlicht am 29. März 2013

Der große Bruder des Bizeps, Video über hartes Trizeps Training

In diesem Trizeps Video wird ein langer Supersatz bestehend aus 3 Teilübungen und ein besonderer Pushup gezeigt.

Wie sehen die Übungen für den Trizeps aus, was zeigt das Video?

Im ersten Teil sehen wir den Seilzug über Kopf. Dies in eine der technisch aufwendigeren Übungen, da die Startdrehung, um in die Ausgangsposition zu gelangen und die Enddrehung, um das Gewicht wieder abzulegen, geübt sein sollten. Wer dies beherrscht, kann hiermit viel Kraft und Masse im langen Trizepskopf aufbauen. Auch ist auf die vollständige Bewegung zu achten, sprich die Hände sollten bis zum Hinterkopf herabgelassen werden.

Im zweiten Teil folgt Trizepsdrücken am Kabel. Man sieht schon, dass die Technik etwas schwindet, nichts desto trotz füllt sich der Muskel mit Blut, was wie wir ja schon gelernt haben, zur Muskelfasziendehnung und damit zum Muskelaufbau führt.
Im dritten Teil folgen noch sogenannte Diamond-Pushups. Der Name stammt aus der Form, die die Hände bei der Startposition bilden. Handschuhe mit Handgelenkschutz sind hier allerdings von Vorteil, da die Belastung, umso enger der Griff wird, zunimmt.
Die 4. Übung stellt die versprochene Pushup- Variante dar, hier mit nach außen gedrehten Händen. Somit wird der Standartliegestütz umfunktioniert, um den Trizeps viel stärker zu belasten.

Fazit zum Trizeps Training

Um wirklich mehr Muskelmasse im großen Bruder aufzubauen, bedarf es eines enormen Pumps. Supersätze oder Wiederholungen im Bereich 15 und mehr plus ausreichende Flüssigkeitszufuhr sind da sehr sinnvoll.

Ronan Conan

Über Ronan Conan

Ich liebe Fitness, denn dies ist kein Sport, sondern eine Lebenseinstellung. Der damit verbundene Körper signalisiert Lebensfreude, Fleiß und Disziplin. Tugenden die, wie ich hoffe, niemals aussterben werden. Motto: Es gibt kein zu schweres Gewicht, nur zu wenig Kraft :-)

Kommentiere ohne Facebook

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.