INFO

Ghetto 2 – Übungen eigenes Körpergewicht

veröffentlicht am 11. Juli 2013

Workout ohne Maschinen und Hanteln nur mit dem Körpergewicht

Dies ist mein 2. Ghetto-Video und gezeigt werden 3 verschiedene Übungen plus ein kleiner Warmup- Pushup.

Wo liegt die Besonderheit in der Übung mit dem Körpergewicht, was gibt es im 2. Video zu sehen?

Für das Warmup werden die Beine geschlossen und gestreckt auf die Stange einer Multipresse gelegt. Hierdurch wird die Übung dahingehend verstärkt, dass der Körperschwerpunkt nach vorne verlagert wird, und die obere Brust und der vordere Delta stärker in den Vordergrund geraten, als beim regulären Pushup.

In der ersten Übung legt sich der Trainingspartner, schöner wäre natürlich eine Partnerin, rücklings auf den Rücken, wodurch der Pushup deutlich schwerer wird und sogar ein Muskelhypertrophiereiz ausgelöst werden kann. Zu achten ist hier allerdings darauf, dass die Position des Partners so gewählt ist, dass sich die Belastung im unter Rücken so gering wie möglich hält.

In der zweiten Übung sehen wir den Klimmzug mit parallelem Beinpaddler. Diese Übung geht auf den Bizeps, die Unterarme, Bauchmuskulatur, Hüftbeuger…kurz auf sämtliche Muskeln des Körpers. Diese Übung eignet sich für alle, die ökonomisch arbeiten wollen und keine Lust auf ein langwieriges Bauchtraining am Ende des Workouts haben.

In der letzten Übung sehen wir den plyometrischen Klimmzug. Diesmal im Wechsel zwischen Front- und Seitgriff. Hier ist die Gefahr groß daneben zu greifen, also immer volle Konzentration. Hier wird auch mit einem kleinen Beineinsatz gearbeitet, um nicht nur den Latissimus, sondern den ganzen Körper zu beanspruchen und somit das Letzte aus den Muskeln zu holen.

Fazit

Gerade mit Eigengewichtsübungen kann man einen tollen Body aufbauen. Zudem auch eine gute Alternative zu häufig besetzten Maschinen, die den Herstellern sicherlich einen größeren Nutzen bescheren, als den Benutzern.

Ronan Conan

Über Ronan Conan

Ich liebe Fitness, denn dies ist kein Sport, sondern eine Lebenseinstellung. Der damit verbundene Körper signalisiert Lebensfreude, Fleiß und Disziplin. Tugenden die, wie ich hoffe, niemals aussterben werden. Motto: Es gibt kein zu schweres Gewicht, nur zu wenig Kraft :-)

Kommentiere ohne Facebook

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.