INFO

Die Spalte – Brusttraining

veröffentlicht am 6. Mai 2013

Workout für die innere Brust

Gezeigt werden 4 verschiedene Übungen, die allesamt den inneren Teil des Pectoralis trainieren.

Brustmuskel Innenseiten Training

Den Anfang macht der Butterfly. Jeder kennt ihn, und in fast jedem Studio schaut er anders aus. Hier ist entscheidend für die saubere Ausführung, dass der Kopf ganz an die Lehne gedrückt wird und der Hauptdruckpunkt nicht die Hände, sondern die Ellenbogen sind.

In der 2 Übung sehen wir stehende Kabelflys. Hier mit der Besonderheit, dass eine Aufwärtsbewegung hinzugefügt wird. Durch dieses dauerhafte Zusammenpressen der Arme erhalten wir eine längere Spannung in der Brustmuskulatur. Entscheidend ist, dass die Arme in leicht angewinkelter Stellung fixiert bleiben. Wie man sieht, ist die saubere Ausführung dieser Variante nur mit geringen Gewichten möglich. Somit stellt dies nur eine Ergänzungsübung dar.

Im 3. Teil kommen die sitzenden Kabelflys zum Einsatz, nur diesmal ohne Aufwärtsbewegung. Auch hier wird mit wenig Gewicht gearbeitet, da diese Ausführung ein Schummeln kaum zulässt, ganz im Gegensatz zur stehenden, nach vorn gebeugten Variante. Bei dieser wird teilweise der ganze Körper mit eingesetzt. Das schöne an den Kabelflys ist, dass je nach Höhe der Arme unterschiedliche Bereiche der Brustmuskulatur stärker herausgearbeitet werden können.

In der letzten Übung kommen die Kurzhanteln auf der Schrägbank zum Einsatz. Diesmal mit viel Gewicht, wodurch die Arme ein klein wenig stärker angewinkelt werden dürfen. Selbst Arni war früher ein großer Befürworter dieser Übung und hat damit sehr ansehnliche Muskeln aufgebaut.

Fazit

Wer ganz gezielt die Brust und hier insbesondere noch den inneren Part herausarbeiten möchte, kommt an diesen Übungen nur schwer dran vorbei. Wer bewundert nicht gerne die Muskelstreifen im Spiegel, wenn er die Kabelflys ausführt :-)

Ronan Conan

Über Ronan Conan

Ich liebe Fitness, denn dies ist kein Sport, sondern eine Lebenseinstellung. Der damit verbundene Körper signalisiert Lebensfreude, Fleiß und Disziplin. Tugenden die, wie ich hoffe, niemals aussterben werden. Motto: Es gibt kein zu schweres Gewicht, nur zu wenig Kraft :-)

Kommentiere ohne Facebook

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.