INFO

Aktive Pausen Kraft Ausdauer

veröffentlicht am 6. April 2013

Ökonomisches Fitnesstraining – ohne Ausdauer keine Chance

Jeder weiß, oder sollte zumindest wissen, dass der Schlüssel zu einem aktiven und athletischen Körper in der Kombination aus Kraft und Ausdauer liegt.

Wie kann die Pause im Krafttraining gestaltet werden?

Es werden nach jeder Übung 3 bis 5 Minütige Cardioeinheiten ausgeführt. Dabei bleibt es jedem selbst überlassen, ob er lieber auf den Crosser, das Fahrrad oder das Laufband steigt. Ich persönlich bevorzuge das Laufband, da hier zum einen pro Zeiteinheit die meisten Kalorien verbraucht werden, und zum anderen die Coremuskulatur stark involviert wird. Allerdings ist darauf zu achten, sich nicht vollständig zu verausgaben, da dies nur eine aktive Pause und nicht das Ende des Trainings darstellt.

Gibt es auch eine Kraftübung zu sehen?

Ja, wir sehen den „Hamburger Wasserträger“. Zumindest muss ich beim Anblick dieser Übung daran denken. Dabei halten wir seitlich ausgestreckt 2 Keddlebells, wobei auch mit regulären Hanteln gearbeitet werden kann und vollführen einen Ausfallschritt. Dabei entsteht eine große Spannung in der Deltamuskulatur, da sie, trotz der geringen Belastung von nur 8 kg pro Seite, durch die ungünstige Lage der Hanteln sehr stark beansprucht wird. Die Beine werden durch diese Übung isoliert nicht so stark beansprucht, aber durch die Kombination mit dem Laufband ist die Reizentwicklung groß genug. Am Ende sehen wir nochmal das Laufband auf Maximalgeschwindigkeit von 20km/h. Dies ist sinnvoll, wenn das Ende des Trainings in greifbarer Nähe liegt und nochmal alles aus dem Körper herausholen möchte.

Fazit zur Kraft Ausdauer Kombination

Dies ist eine eher ungewöhnliche Kombination, aber dennoch reizvoll. Durch die stetige Belastung während des Workouts, wodurch quasi keine Ruhephase zum Reden entsteht, macht sie sehr effizient.

Ronan Conan

Über Ronan Conan

Ich liebe Fitness, denn dies ist kein Sport, sondern eine Lebenseinstellung. Der damit verbundene Körper signalisiert Lebensfreude, Fleiß und Disziplin. Tugenden die, wie ich hoffe, niemals aussterben werden. Motto: Es gibt kein zu schweres Gewicht, nur zu wenig Kraft :-)

Kommentiere ohne Facebook

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.