INFO

Muskelkraft und Gewichte in Einklang bringen

veröffentlicht am 12. März 2013
Wieviel Kraft habe ich wirklich?
© Valeriy Lebedev - Fotolia.com

Ermittlung der eigenen Stärke

Wer genau weiß, mit welchem Gewicht er wie viele Wiederholungen schafft, der kann mit der nachfolgenden Tabelle schnell sehen, wie er sich einzuschätzen hat.
Es gibt verschiedene Programme, die einen dazu auffordern, mit einer bestimmten Wiederholungszahl (7*7-5*5-5/20) zu arbeiten. Oder man hat Interesse daran zu wissen, welches Gewicht man max 1 Mal zu überwinden in der Lage ist. Allerdings ohne es auszuprobieren, da die Verletzungsgefahr hierbei sehr groß ist.

Wie schaut die Tabelle aus?

1 Wdh – 100%
2 Wdh – 95%
3 Wdh – 93%
4 Wdh – 90%
5 Wdh – 87%
6 Wdh – 85%
7 Wdh – 83%
8 Wdh – 80%
9 Wdh – 77%
10Wdh – 75%
11Wdh – 73%
12Wdh – 70%
13Wdh – 67%
14Wdh – 65%
15Wdh – 63%
16Wdh – 60%
17Wdh – 57%
18Wdh – 55%
19Wdh – 53%
20Wdh – 50%

Zum Beispiel?

Sprich wer mit 75kg 10 Wdh beim Bankdrücken schafft, sollte 1 Wdh mit 100kg bewältigen können oder wer 15 Wdh bei LH-Curls mit 30 kg schafft, sollte 5 Wdh mit ca. 42 kg bewältigen.

Fazit

Durch eine bessere Planung des Trainings kann viel effektiver gearbeitet werden. Zudem bringt es mehr Spass, da zum einen die Verletzungen ausbleiben und zum anderen alles genau passt.

Ronan Conan

Über Ronan Conan

Ich liebe Fitness, denn dies ist kein Sport, sondern eine Lebenseinstellung. Der damit verbundene Körper signalisiert Lebensfreude, Fleiß und Disziplin. Tugenden die, wie ich hoffe, niemals aussterben werden. Motto: Es gibt kein zu schweres Gewicht, nur zu wenig Kraft :-)

Kommentiere ohne Facebook

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.