INFO

Trainingsbooster

veröffentlicht am 6. Januar 2014
© StefanieB. - Fotolia.com

Motivation aus der Dose

Jeder hat sicherlich schon mal etwas von Trainingsboostern gehört. Es gibt sie in unzähligen Varianten und von unterschiedlichsten Herstellern. Für einen Preis von 30 bis 50 Euro (je nach Qualität und Marke) soll das Motivationsloch gestopft und das Training in ungeahnte Dimensionen befördert werden.

Was genau sollen die Booster bewirken?

Es wird neben der angesprochenen Motivation der Pump stark beworben, welcher vom Gefühl her die Muskeln zum Platzen bringen soll. Zudem werden tief schlummernden Kräfte mobilisiert und auch die Härte und Dauer des Workouts verbessert. Es findet quasi kurz nach der Einnahme eine Umwandlung zum Hulk statt. Immer stark und vorallem immer wütend :-)

Was ist in solch einem Booster enthalten?

  • Die Hauptstoffe sind Koffein, Taurin, Beta-Alanin und Arginin. Ansonsten noch Glutamin, L-Carnitin, BCAA´s, Ornithin und Vitamin C
  • Koffein und Taurin kennen viele aus den Aufdrucken der Energydrinks. Sie sorgen für eine starke Anregung des Nervensystems und sind Synergisten, sprich beide gemeinsam konsumiert erhöht die Wirkungsdauer enorm.
  • Beta-Alanin sorgt für eine deutlich gesteigerte Muskelausdauer und bewirkt zudem das Kribbeln auf der Kopfhaut, im Gesicht oder teilweise auch im ganzen Körper.
  • Arginin verbesser die Durchblutung, da es die Gefäße erweitert, und sorgt somit für den Pump.
  • Die anderen Substanzen dienen als Support und unterstützen zum einen die Fettverbrennung (L-Carnitin) oder schützen die Muskeln vor dem übermäßigen Abbau, ( BCAA´s) welcher nach dem härteren Workout durch Boostereinnahme entstehen kann.

Macht es nun Sinn, so etwas mal auszuprobieren?

Wenn man sich die Stoffe und deren Wirkungsweisen mal anschaut ergibt alles zumindest einen Sinn. Es ist, wenn das Produkt hochwertig ist und die Substanzen auch in ihrer Menge aufeinander abgestimmt sind, eine Möglichkeit sich zu pushen. Gerade in Diätphasen, nach anstrengender Belastung bei der Arbeit oder in auszehrenden Beziehungen kann ein Booster wie ein Wundermittel wirken.
Dennoch würde ich es nicht als Dauermittel empfehlen, da die Wirkung nicht stabil bleibt, sondern nach häufigen Gebrauch abnimmt und dementsprechend höher dosiert werden muss.
Zudem würde ich, wenn man sich überlegt solch einen Booster zu kaufen, auf die Qualität achten. Frey Nutrition zum Beispiel ist recht hochwertig und bietet für 45 Euro einen gutes Produkt an.
Die alten Geschichten wie Jack3D oder Hemo Rage Black Ultra hören sich ziemlich krass an, haben aber an Wirkung verloren und über die Hochwertigkeit lässt sich auch streiten.

Fazit

Ich kann für die schlechten Tage, die jeder von uns mal hat, einen Booster empfehlen. Mal eingenommen kann dieser nicht schaden. ( Außer man nimmt ihn kurz vor dem Schlafen, da kann die Nacht recht lang und unruhig werden) Aber wer ein klares Ziel vor Augen hat oder einen guten Trainingspartner an seiner Seite, der kann überwiegend auf Booster verzichten.

Ronan Conan

Über Ronan Conan

Ich liebe Fitness, denn dies ist kein Sport, sondern eine Lebenseinstellung. Der damit verbundene Körper signalisiert Lebensfreude, Fleiß und Disziplin. Tugenden die, wie ich hoffe, niemals aussterben werden. Motto: Es gibt kein zu schweres Gewicht, nur zu wenig Kraft :-)

Kommentiere ohne Facebook

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.