INFO

Fitnessdrinks

veröffentlicht am 10. März 2014

Was trinken beim Sport?

Sportlich aktiven Menschen stehen heute die verschiedensten Getränke zur Verfügung, mit denen sie Herr über den Durst beim Sport werden. Nur sind nicht alle für dieses Vorhaben geeignet. Fitnessgerechter Flüssigkeitsnachschub und der Ersatz verloren gegangener Mineralstoffe sind das Thema, mit denen wir uns heute beschäftigen.

Was ist darunter zu verstehen?

Was schon mal nicht darunter zu verstehen ist, sind alkoholische, koffeinhaltige oder stark zuckerhaltige Getränke. Denn Alkohol und Koffein regen die Nieren zu verstärkter Wasserausscheidung an und somit entsteht die Gefahr der Dehydration, welche schon bei einem Verlust von 2% einen Kraftverlust von runden 20% ausmacht. Hohe Zuckerkonzentrationen , wie sie in Limonaden und unverdünnten Fruchtsäften vorkommen, verzögern die Magenentleerung. Je länger Sport getrieben wird, desto wichtiger wird die richtige Flüssigkeitsversorgung. Geringe Mengen an Zucker und Natrium ( Kochsalz) fördern dagegen die Geschwindigkeit der Flüssigkeitsaufnahme im Darm. Daher sollten die Produkte etwa 2 bis 8% Zucker und etwas Natrium enthalten.

Was gilt bei Sport über 1 Stunde?

Wenn der sportliche Einsatz länger dauert, sind zusätzliche Kohlenhydratzusätze erforderlich. Maltodextrin oder spezielle lösliche Stärken sind empfehlenswert. Als Mineralstoff empfielt sich neben Natrium das Hochleistungselement Magnesium. Dies hält die Muskeln länger frisch und aktiv. Auch Kalzium und Kalium können bei langer sportlicher Aktivität nicht schaden.

Was kann man denn nun trinken?

Fruchtsaftschorlen, sprich Apfel,Trauben-oder Kirschsaft mit Mineralwasser im Verhältnis 1 zu 2 wäre eine schmackhafte Möglichkeit. Aber auch spezielle Isodrinks mit einem niedrigen Zuckergehalt sind empfehlenswert. Isodrink? Was genau war das nochmal? Isotonische Getränke haben fast die gleiche Konzentration an gelösten Teilchen wie die Blutflüssigkeit. Es ersetzt die verlorene Flüssigkeit im optimalen Verhältnis von Mineralstoffen und Kohlenhydraten und ist ideal für ambitionierte Sportler, welche gerne an ihre Grenzen gehen.

Fazit

Auch wenn viele beim Workout zur Wasserflasche greifen, wogegen natürlich an sich nichts gegen einzuwenden ist, kann der Griff zu einem Sportlerdrink in vielerlei Hinsicht auch von Nutzen sein. Probiert es aus und staunt über das Plus an Leistung. Die Kalorien, welche durch das verbesserte Workout verbrannt werden, übersteigen auf alle Fälle das Mehr an Kalorien, welche durch die Fitnessdrinks aufgenommen werden.

Ronan Conan

Über Ronan Conan

Ich liebe Fitness, denn dies ist kein Sport, sondern eine Lebenseinstellung. Der damit verbundene Körper signalisiert Lebensfreude, Fleiß und Disziplin. Tugenden die, wie ich hoffe, niemals aussterben werden. Motto: Es gibt kein zu schweres Gewicht, nur zu wenig Kraft :-)

Kommentiere ohne Facebook

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.