INFO

Vernachlässigte Konditionelle Fähigkeiten

veröffentlicht am 8. März 2013
Joggen als zusätzlicher Sport zum Muskelaufbau
© Fotowerk - Fotolia.com

Warum Ausdauer und Beweglichkeit so wichtig sind

Es gibt 5 konditionelle Fähigkeiten, die im Einklang zueinander einen harmonischen Körper bilden: Koordination, Schnelligkeit, Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit.
Die Ausdauer wird häufig aus Sorge vor Muskelschwund oder durch plötzliche Zeitnot vernachlässigt.

Was sind die positiven Aspekte des Ausdauertrainings?

  • Zahl und Größe der kleinsten Haargefäße(Kapillaren) nehmen zu, wodurch die Sauerstofftransportkapazität steigt
  • Vergrößerung des Energiedepots, (z.B. Glykogen)wodurch länger trainiert werden kann
  • Vermehrung von Enzymen der Energiebereitstellung
  • Raschere Regeneration nach intensiven Belastungen
  • Verbesserung der Blutfette. Das gefäßschützende HDL steigt und das gefäßaggressive LDL sinkt

Ökonomisierung des Insulinhaushalts. Der Insulinspiegel sinkt ab, wodurch der Fettabbau erleichtert und der Fettaufbau erschwert wird

Zu empfehlen sind 2 bis 3 Cardioeinheiten die Woche zu jeweils 30 bis max 45 Min und dies bei einem Puls von 60 bis 70% des max. Herzschlags

Und wie schaut es mit der Beweglichkeit aus?

Die Dehnung beansprucht am wenigsten Zeit, wird aber fast nie gesehen.

Durch eine aktiv-dynamische Dehnung der Muskukatur, welche nachfolgend trainiert wird, kann die Leistung signifikant verbessert werden. Dadurch wird der Bewegungsumfang gesteigert um folglich mehr Muskelfasern kontrahieren zu können. Das Verletzungsrisiko wird minimiert, da versteifte Strukturen zu Zerrungen und Verstauchungen neigen.

Der Tonus(Spannung) im Muskel beim aktiv-dynamischen Dehnen(vorsichtig federnde Bewegungen zu 2 Sätzen a 20 Dehnungen)bleibt erhalten.
Nur beim passiv-statischen Dehnen(Stretching) kommt es zur Tonussenkung, welche nach dem Workout auch erwünscht ist und die Regeneration einleitet.

Fazit

Ich weiß auch aus Erfahrung, dass es schwer ist, aus gewohnten Mustern zu kommen, aber mir hat das viele Ausdauertraining neben den Kraftworkouts zu einem dauerhaft schlanken und definierten Körper verholfen und durch die Dehnung bin ich auch meine Nackenschmerzen (verursacht durch eine viel zu stark verspannte Brustmuskulatur) losgeworden.

Ronan Conan

Über Ronan Conan

Ich liebe Fitness, denn dies ist kein Sport, sondern eine Lebenseinstellung. Der damit verbundene Körper signalisiert Lebensfreude, Fleiß und Disziplin. Tugenden die, wie ich hoffe, niemals aussterben werden. Motto: Es gibt kein zu schweres Gewicht, nur zu wenig Kraft :-)

Kommentiere ohne Facebook

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.