INFO

Freeclimbing

veröffentlicht am 24. März 2014
© Günter Menzl - Fotolia.com

Immer an der Wand lang

Seit einiger Zeit wird mein Muskel-Training nicht nur durch Radfahren, Laufen und Bikramyoga begleitet, sondern auch durch das Bewältigen von Höhenmetern an der Kletterwand. Dies stellt zum einen eine gute Abwechslung dar und zum anderen werden dabei die Muskeln in einer Weise beansprucht, die man im Studio nicht nachahmen kann. Koordination, Körperbeherrschung, Technik und eine Menge Griffkraft sind die Vorraussetzung für gutes Klettern. Zudem sollte das Körpergewicht im Verhältnis zur vorhandenen Kraft stimmen. Sprich wenig Körperfett sind an der Wand definitiv von Vorteil. :-)

Was benötige ich beim ersten Mal Top-Rope klettern?

Beim ersten Mal empfielt es sich bequeme Kleidung anzuziehen, da der Absicherungsgurt ansonsten sehr drücken und kneifen könnte. Ansonsten bekommt man für eine Leihgebühr von 10 Euro alles gestellt, inclusive Schuhe ( welche sehr eng anliegen sollten, um sich auch aus den Zehen kraftvoll hochdrücken zu können) und Tube ( Sicherungsgerät, welches an der Schlaufe des Klettergeschirrs befästigt wird)
Um eigenständig an der Wand zu klettern ist eine Einweisung von 2 Mal 3 Stunden notwendig. Hier werden verschiedene Sicherungstechniken und der anfangs kompliziert wirkende Achterknoten erklärt. Dieser hält felsenfest, so dass sich auch die schwereren Menschen keine Sorgen machen müssen. Ist diese Hürde überwunden sollte ein Kletterpartner bereit stehen, denn alleine geht es nicht. Dafür gibt es die sogenannte Boulder-Variante, bei der im Überhang über einer dicken Matte alleine geklettert wird.

Was erwartet mich in der Kletterhalle?

Man sieht hohe, bunte Wände, welche locker 10 Meter hoch sind. Überall hängen Seile an der Wand und an den farblich markierten Kletterstrecken hängen auf Augenhöhe kleine Schilder, auf denen der Name der Strecke und der Schwierigkeitsgrad stehen. Eine 2 wäre eine Kinderstrecke, ab 3 dürfen auch die Anfänger unter den Erwachsenen ran. Solche Strecken haben Namen wie Mickey Mouse oder Pink Lady. Wer sich an der Wand wie ein richtiger Mann fühlen will, sollte schnell an seiner Technik und Kraft üben, um an Streckennamen wie Cliffhanger oder Gripmaster heranzukommen.
Vom Publikum her braucht man sich auch keine Sorgen zu machen. Alle machen einen vernünftigen Eindruck und die Hilfsbereitschaft ist Selbstverständlich.

Was für ein Gefühl entsteht an der Wand?

Jeder wird sicherlich etwas anders auf die Wand reagieren, je nach Höhenangst. Ich mit einer leichten Höhenangst empfinde es als Extrareiz, zwischendurch mal die paar Meter nach unten zu blicken und mich dabei nur mit ein paar Fingern festzuhalten :-) Ansonsten ist man hoch konzentriert, da wirklich überlegt werden muss, wie man am besten den linken Fuß setzt, um mit der rechten Hand an den kleinen Nupzi zu kommen, welcher sich „Griff“ schimpft. Als Anfänger wie ich zieht man fast überwiegend aus den Unterarmen, was ganz schnell zur totalen Ermüdung führt. Arme aushängen lassen, Körper immer ganz nah an die Wand und möglichst viel aus den Waden zu arbeiten wäre die sinnvollere Klettervariante..aber so bringt es auch Spaß, wenn man einfach stumpf mit Kraft Hindernisse meistert und statt mit Technik aus dem Sprung heraus zum nächsten Griff springt. Ist alles sehr unökonomisch, bringt aber eine gute Fitness und das Essen nach 4 Stunden klettern schmeckt so richtig gut :-)

Fazit

Wer noch etwas Zeit am Wochenende hat, dem kann ich das Klettern nur ans Herz legen..es lockert den Alltag gut auf, stellt eine gute Alternative zum teils monotonen Training im Studio und durch die Partnerpflicht und die lockeren Mitkletterer, eine gute soziale Komponente dar.

Ronan Conan

Über Ronan Conan

Ich liebe Fitness, denn dies ist kein Sport, sondern eine Lebenseinstellung. Der damit verbundene Körper signalisiert Lebensfreude, Fleiß und Disziplin. Tugenden die, wie ich hoffe, niemals aussterben werden. Motto: Es gibt kein zu schweres Gewicht, nur zu wenig Kraft :-)

Kommentiere ohne Facebook

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.