INFO

Fibo

veröffentlicht am 22. April 2014

Pflichtveranstaltung für jeden der Fitness liebt

Hatte ja schon viel von dieser Messe gehört, aber noch nie das Vergnügen gehabt, dieser beizuwohnen. Drum entschloß ich mich, mit 2 mindestens genauso Fitnessverrückten Jonas und Willy, nach Köln zu fahren. Pünktlich um 7 Uhr morgens ging es vor meiner Haustür los und gute 3,5 Stunden Autofahrt lagen nun vor uns. Um die Fahrt zu versüssen gab es frisch angebratene Pute, Eier und viele belegte Brötchen mit gesundem Aufschnitt. Dank an Jonas, der sich morgens um 4 Uhr noch in die Küche gestellt und für uns gekocht hat. In Hamburg noch mit Nebel gestartet erwartete uns in Köln ein Sommertag wie aus dem Bilderbuch. Zudem war unverkennbar, welche Art von Messe gerade aktuell war. Überall liefen nur muskelöse Menschen und natürlich auch einige Möchtegern-Pumper herum. Drum war es nicht schwer, den Eingang zu finden..

Was gab es auf der Messe zu sehen?

Drinnen angekommen wurde man erschlagen, von den Räumlichkeiten. Riesige Hallen und davon ein Dutzend, allesamt in verschiedene Themen gehüllt, und im Kern der Fitnessgedanke. Anfangs schlenderten wir noch recht bescheiden, sogar noch mit Jacke an, durch die ersten Hallen und schauten uns die Neuerungen an. Viele bunte Geräte von teils bekannten und teils neuen Herrstellern bekamen unsere Aufmerksamkeit. Überraschenderweise war es auch nicht so voll, so dass man entspannt sich alles anschauen konnte. Nach den ersten Eindrücken kam der Hunger und wir dachten: Ganz nett, aber irgendwie fehlt was..ganz richtig..
Frisch gestärkt ging es dann in unsere 2. Runde. Diesmal ohne Jacke..wir probierten sämtliche Geräte aus, drückten und zogen auf den neusten Bänken und absolvierten auf diese Weise das beste Training des Jahres..man was für ein Pump..diesen bemerkten sogar einige Zuschauer, die freudig nickten oder den Blick gar nicht erst abwenden konnten. Dies macht natürlich Hoffnung, nächstes Jahr auch mal seinen Körper im vollen Glanz in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Dann kamen wir in die entscheidene Halle, in der sämtliche Bodybuildingstars Zuhause waren und auch viele weibliche Fitnessmodels mit magerer Kleidung den Testosteronspiegel der Männer in ungeahnte Höhen trieben. Ronny Coleman, Kai Greene und einige nicht ganz so bekannte, aber dennoch imposante Erscheinungen erwarteten uns. Drum machten wir auch soviele Fotos mit ihnen, wie uns möglich war. Auch die Siegerin des Abends: Ramona Valerie Alb im Arm zu halten war schon ein tolles Gefühl.
Allein im nächsten Jahr neben ihr eine bessere Figur zu machen, lohnt sich das harte Training :-)
Da wir am letzten Messetag, sprich am Sonntag da waren, purzelten natürlich auch die Preise. Proteinpulver, Liquid Aminos, coole Shirts und natrürlich Riegel in allen Formen und Farben wurden für teilweise den halben Preis verkauft..dazu gab es ständig noch irgendwelche Proben, Armbänder und noch mehr coole Shirts geschenkt.
Wir waren so glücklich und zufrieden nach dem Tag, dass selbst jetzt 2 Wochen nach der Fibo die Motivation unangefochten oben ist..so geile Trainingstage hatte ich schon seit Jahren nicht mehr.

Fazit

Wer noch nie auf der Fibo war, hat wirklich was verpasst. Es ist für jeden was dabei. Sei es für den Ausdauerathleten, den Freestyler, den Bodybuilder oder Kraftsportler. Für Probenschnorrer oder Profieinkäufer, für Freunde weiblicher Ästhetik und Muskelliebhaber..Die Fibo ist wie ein Booster, nur mit viel längerer Wirkung..

Ronan Conan

Über Ronan Conan

Ich liebe Fitness, denn dies ist kein Sport, sondern eine Lebenseinstellung. Der damit verbundene Körper signalisiert Lebensfreude, Fleiß und Disziplin. Tugenden die, wie ich hoffe, niemals aussterben werden. Motto: Es gibt kein zu schweres Gewicht, nur zu wenig Kraft :-)

Kommentiere ohne Facebook

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.